Sehr viele Beschwerden und Schmerzen haben ihre Ursache in der Muskulatur. Mit der Triggerpunkt-Therapie wird der Körper zur Selbstheilung angeregt, und die Beschwerden bessern sich häufig schon nach wenigen Behandlungen deutlich.

 

Gezielte Techniken an Muskeln und Gelenken zur Schmerzreduktion und Mobilisation, z.B. bei Wirbelsäulenbeschwerden und Gelenkblockaden. OP-Nachbehandlung.
 


Faszien finden sich überall im Körper und haben vielfältige und wichtige Aufgaben.

Verklebte Faszien werden mit der Fasziumtherapie wieder in ein harmonisches Gleichgewicht gebracht. Innere Organe können hierdurch effektiver arbeiten, Schmerzen reduzieren sich, das Bewegungsausmaß nimmt zu.

 

Osteopathie ist eine ganzheitlich ausgerichtete Behandlungsmethode, welche den Menschen als Ganzes in den Mittelpunkt stellt. Namensgeber und Begründer ist der amerikanische Arzt Dr. Taylor Still (1828-1917). Er erforschte die Entstehung von Krankheiten und bemerkte, dass jede Einschränkung von Mobilität zu einer Einschränkung der Funktion führen kann, und umgekehrt.
Die Osteopathie umfasst das craniosacrale, das viszerale System (Organe), sowie denBewegungsapparat. Diese Systeme können sich über das Gefäß-, Nerven- und Fasziensystem gegenseitig beeinflussen.
Durch die Untersuchung versucht der Osteopath herauszufinden, welche mögliche Ursache für die angegebenen Beschwerden vorliegt und was den Körper daran hindert, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren um gesund zu werden.Restriktionen in den Geweben werden aufgespürt und soweit wie möglich gelöst.So kann sich die natürliche Beweglichkeit und Funktion wieder einstellen und dem Körper die Möglichkeit gegeben werden, seine Selbsheilungskräfte zu nutzen. Die Untersuchung und Behandlung erfolgt durch die Hände.Dadurch ist die Osteopathie eine sanfte Medizin.

 

Die elastischen medizinischen Tapes werden bei Verletzungen und Verspannungen der Muskulatur, zur Unterstützung und funktionellen Korrektur von instabilen Gelenken sowie zur Förderung der Blutzirkulation und damit zur schnelleren Heilung von Traumata eingesetzt.

 


Mit der sanften Dorn-Technik können Fehlstellungen im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens beseitigt werden. Muskulär bedingte Beinlängendifferenzen lassen sich hierdurch ausgleichen.

Die Breuß-Massage mit ihren leichten und fließenden Griffabfolgen unterstützt die Dorn-Behandlung und bewirkt eine tiefe körperliche und geistige Entspannung.

 

Eine wirkungsvolle Therapieform zur Behandlung der bindegewebigen Strukturen des Muskel- und Skelettsystems (Faszien). Besonders empfehlenswert bei akuten sowie langfristigen Läsionen.

 

..................................................................................................................................

Selbstzahlerleistungen:

 

Sanfte Behandlungsmethode an Schädel und Kreuzbein. Durch physische und psychische Störungen kann das harmonische Gleichgewicht negativ beeinflusst werden, was sich auf die anatomischen und energetischen Strukturen auswirkt. Durch die Therapie können die Selbstheilungskräfte aktiviert und das Gleichgewicht wieder hergestellt werden.
 
 

Klangschalenwerden auf dem Körper positioniert und sanft angeschlagen. Die erzeugten Schwingungen fördnern das Wohlbefinden, lösen Gewebeverspannungen und fördern eine tiefe seelische Entspannung.